.

Nächste Termine

Sommerlager
Mi, 29. Aug - Do, 06. Sep
JOTA, JOTI
Sa, 20. Okt - So, 21. Okt

Gruppenstunden

Meute:
Fr 16:00-17:30 Uhr

Eisbären:
Fr 17:00-18:30 Uhr

Hermeline:
Fr 16:30-18:00 Uhr

Elche:
Fr 16:30-18:00 Uhr

im Gemeindehaus,
Schulstr. 13

Pfadfinderlager im Sommer kann doch jeder! Aber zum Zelten ist es im Februar doch ein bisschen zu kalt. Deshalb haben wir uns einen Kompromiss gesucht. Ein Hüttenwochenende! Vom 17.-19. Februar haben sich 17 Pfadis aus Konstanz und Meßkirch im Jugendheim Kraftstein getroffen, das hinter Mahlstetten auf dem Heuberg liegt. Und mit einem Alter von sieben bis 57 war auch eine große Altersspanne vertreten.

Das Haus liegt mitten in einer Wacholderheide, drum herum gibt es nicht viele Menschen, aber dafür sehr viel Natur zu entdecken. Und - ganz so, wie wir gehofft hatten – es lag sogar noch ein bisschen Schnee.

Zum Auftakt haben wir eine Nachtwanderung mit dem Mond als einziger Lichtquelle gemacht. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell sich die Augen anpassen und man doch ziemlich viel sieht!

Am Samstag war großer Wandertag. Wir haben die Heide erkundet, den Unterschied zwischen Fichten und Tannen wiederholt, die Rufe von Eichelhähern kennen gelernt, Spechthöhlen gefunden, Burgruinen erobert und die Sagen ihrer Entstehung gehört. Und weil das alles sehr hungrig macht, haben wir uns zur Mittagszeit an einer Feuerstelle niedergelassen, ein Lagerfeuer angezündet und Würstchen gegrillt. Auf dem Rückweg zum Haus hatten wir sogar noch eine Eisbahn, ein Waldweg, der so spiegelglatt war, dass alle begeistert darauf gerutscht sind. Am Abend gab es noch eine Aufnahme, und mit Spielen und Gesprächen klang der Abend schließlich aus.

Am Sonntag mussten wir leider schon abreisen. Und weil man das Motto „Die Welt ein bisschen besser zurücklassen, als man sie vorgefunden hat“ auch im Kleinen anwenden kann, haben wir uns bemüht, das Haus durch eine gemeinschaftliche Putzaktion noch ein kleines bisschen sauberer zu hinterlassen, als es davor war.

Und zusätzlich zu vielen schönen Momenten, an die wir uns erinnern können, haben sich auch zwischen den Stämmen neue Freundschaften gebildet. Und was gibt es schöneres als neue Freunde?