.

Nächste Termine

Sommerlager
Mi, 29. Aug - Do, 06. Sep
JOTA, JOTI
Sa, 20. Okt - So, 21. Okt

Gruppenstunden

Meute:
Fr 16:00-17:30 Uhr

Eisbären:
Fr 17:00-18:30 Uhr

Hermeline:
Fr 16:30-18:00 Uhr

Elche:
Fr 16:30-18:00 Uhr

im Gemeindehaus,
Schulstr. 13

Der Stamm Jan Hus besteht aus vier Sippen, einer Ranger/Rover-Runde und einer großen Meute (Kindergruppe), nicht zu vergessen die Stammesleitung und zahlreiche Freundinnen und Freunde, die nun zum Teil verteilt über die ganze Welt leben - also insgesamt 50 Leuten. Ihr seht: Der Stamm Jan Hus ist ein recht kleiner und junger Stamm. Doch nicht jeder Stamm kann behaupten, so international zu sein wie wir Konstanzer. Denn, ob es nach England, Finnland, Schweden oder sogar Japan geht, kein Weg ist uns zu weit, um neue Freunde kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln. Auf dem World Scout Jamboree in Japan waren wir gemeinsam mit einer palästinensischen Pfadigruppe, damit wir gemeinsam eine Unit bilden konnten.

Unser Stamm ist nach Jan Haus benannt, einem Theologen, der im Laufe des Konstanzer Konzils verurteilt und verbrannt wurde, nachdem er freiwillig nach Konstanz gekommen war, um seine Lehren zu verteidigen. Das Konzil fand hier vor 600 Jahren, genauer gesagt in den Jahren 1414-1418, statt. Zurzeit feiert die Stadt das Jubiläum besagten Konzils mit Themenjahren und Veranstaltungen verschiedenster Art. 2015 stand unter dem Thema "Jahr der Gerechtigkeit", welches auch an Jan Hus erinnert. Da trifft es sich, dass unser Stamm 2005 gegründet und 2007 anlässlich der weltweiten Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Pfadfinderbewegung "Scouting Sunrise" als Stamm im VCP Baden anerkannt wurde. Wir konnten also in besagtem Jahr auch stolz unser 10-jähriges Bestehen feiern.

Im Laufe des Jahres finden eine Menge größerer (Stammes-) Events statt: Das "Anzelten" direkt am See, das Verteilen des Friedenslichtes und der alljährliche Konstanzer Flohmarkt, an dem wir mit unserem Frühstücksstand nicht fehlen dürfen. Und ganz ehrlich, wer bekommt nicht gerne morgens um 6 Uhr früh eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen an den Verkaufsstand gebracht? Das morgendliche Rumziehen mit dem Bollerwagen auf besagten Flohmarkt ist bereits Tradition geworden!
Und wenn es mal nicht kalt und verregnet ist, können wir wohl als einziger Stamm damit angeben, in den Gruppenstunden eine erfrischende Abkühlung im direkt vor der Haustür liegenden Bodensee zu finden. Da wäre auch Jan Hus persönlich neidisch geworden...

Verändert nach: vcp.de